Buch zum Jubiläum
* Entstehungsgeschichte der spätgotischen Kirche
* Vorstellung bedeutender Kunstwerke
* zahlreiche großformatige Bilder
* über 500 Abbildungen
* Einblicke in die lebendige Pfarrgemeinde
* Episoden aus der Geschichte

Format 27 x 20 cm, Hardcover, 224 Seiten, Preis 24,80 €

ISBN-Nr. 978-3-87245-057-9

Erhältlich über das Bestellformular, im Pfarrbüro, in der Sakristei, in Wallfahrtsläden und im Buchhandel.
Presseinformation zum Buch
„500 Jahre Altöttinger Stiftspfarrkirche
St. Philippus und Jakobus“
Die Altöttinger Stiftspfarrkirche St. Philippus und Jakobus gilt als letzte spätgotische Hallenkirche Süddeutschlands und entstand in der Übergangszeit zur Renaissance. Unter Leitung der Baumeister Jörg Perger und Ulrich Häntler wurde der romanische Vorgängerbau von 1499 bis 1511 umgebaut und erweitert. Die Ursprünge der Kirche lassen sich sogar ins 9. Jahrhundert datieren, denn König Karlmann regierte von der Pfalz Ötting aus sein karolingisches Teilreich, gründete hier ein Stift und ließ eine Kirche erbauen, in der er 880 auch seine letzte Ruhestätte fand.

Dieser anlässlich des 500-jährigen Jubiläums der Einweihung der spätgotischen Stiftspfarrkirche erschienene Bild- und Textband erzählt ausführlich und übersichtlich die Geschichte des prominenten und für das bayerische Nationalheiligtum so wichtigen Gotteshauses. Nicht nur die berühmten Türen und der „Große Herrgott“ aus dem Umkreis der Leinberger-Schule oder der weithin bekannte „Tod von Eding“ werden in qualitätvollen und prächtigen Illustrationen sowie sachkundigen Texten vorgestellt, sondern auch viele weitere Kunstwerke aus der reichen Ausstattung des faszinierenden Sakralbaus.

Die Stiftspfarrkirche hat sich im Sinne einer lebendigen geistlichen Tradition über mehr als 1.100 Jahre bis auf den heutigen Tag immer weiter entwickelt. Mit dem reich bebilderten Buch wird erstmalig eine angemessene und klare Darstellung ihrer vielfältigen und spannenden Geschichte vorgelegt. Diese Fundgrube an Informationen zur Kunst-, Religions- und Kulturgeschichte bietet ein anregendes Lesevergnügen für alle und darüber hinaus für unsere vielen Gäste eine beredte und farbige Erinnerung an ihren Besuch.


Das Buch zum Jubiläum